Nachdem die SBB Baskets Wolmirstedt am vergangenen Wochenende spielfrei hatten und sich das Liga-Geschehen von der Couch aus anschauen durften, greifen die Ohrestädter am heutigen Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der BG Zehlendorf in den Saisonendspurt ein. Mit der Partie beim Tabellenvierten starten die Baskets in die heiße Phase der Saison. Cheftrainer Michael Opitz steht dabei der komplette Kader zur Verfügung.

Die erste Begegnung der beiden Teams in dieser Saison fand auf Wolmirstedter Boden statt und brachte nicht nur die Spieler ins Schwitzen. Beide Teams schenkten sich während der 40 Minuten Spielzeit nichts. Die Partie war hart umkämpft. Leider behielten die Gastgeber in den letzten Minuten des Spiels nicht die Nerven und mussten sich knapp mit 77:79 geschlagen geben. Topscorer der Partie waren auf Seiten der Hausherren Cory Hollaman mit insgesamt 29 Punkten und auf Seiten der Zehlendorfer Christoph Tetzner mit 26 Punkten.

Die Bilanz der BG Zehlendorf weist derzeit elf Siege und acht Niederlagen auf. Damit haben sie bereits ein Spiel mehr als die Wolmirstedter auf dem Konto. Die Baskets konnten bisher acht Mal gewinnen und verließen zehn Mal den Platz als Verlierer. Mit einem Sieg könnten die Mannen um Kapitän Torsten Ramme einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Doch auch wenn sich Zehlendorfs bester Punktesammler, der bundesligaerfahrene Christoph Tetzner kurz nach Jahreswechsel in Richtung der 1. Regionalliga zu den Red Dragons Königs Wusterhausen verabschiedet hat so wird der ausgeglichene Kader der BG‘ler besonders vor heimischer Kulisse eine große Herausforderung für die siegeshungrigen SBB Baskets Wolmirstedt sein. Mit Felix Häusler (10,2), Nils Sommer (9,9), Benjamin Sommer (9,3), Tim Decker (9,1), Hubert Krawczyk (9,0) und Julius Stahl (8,1) haben die Berliner insgesamt gleich sechs Spieler die im Durschnitt acht oder mehr Punkte pro Partie erzielen. Auf diesen Umstand hat auch Baskets-Trainer Michael Opitz in der Vorbereitung auf das Spiel immer wieder hingewiesen.

„Die Ausgeglichenheit der BG hat uns schon im Hinspiel vor das ein oder andere Problem gestellt. In diesem Spiel hatten sie mit Christoph Tetzner auch ihren überragenden Spieler an Bord, welcher in ihnen nun schon seit einigen Spielen fehlt. Wir wissen aber dass wir insgesamt als Mannschaft gut verteidigen müssen und uns nicht auf einen einzelnen Spieler konzentrieren dürfen. Ich hoffe das uns allen die Pause vor dem Endspurt gut getan hat und wir so voller Energie in die letzten vier Spiele gehen können.“, so Cheftrainer Michael Opitz vor der Partie in der Bundeshauptstadt.

Die Partie der SBB Baskets Wolmirstedt gegen die BG Zehlendorf findet am Samstag, den 18.03.2017 um 19:30 Uhr in der J.-F.-Kennedy-Halle in Berlin-Zehlendorf (Teltower Damm 87, 14167 Berlin-Zehlendorf) statt.

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2016/17: Lachezar Kardazhov, Cory Hollaman, Steffen Rothkirch, Robert Sturcel, Max Brennecke, Linus Wascher, Torsten Ramme, Pascal Wolfram, Carlo Böttger, Leonard Hildebrand, Michael Opitz (Head-Coach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.