Am morgigen Samstag, den 01.04.2017 findet ab 19.00 Uhr das letzte Heimspiel der SBB Baskets Wolmirstedt in der Saison 2016/2017 statt. Dies ist nicht, wie man vermuten könnte ein Aprilscherz, sondern die traurige Realität, denn geht es nach den SBB Baskets könnte die aktuelle Saison nach den Ergebnissen der letzten Wochen auch noch ein wenig weitergehen. Zum letzten Spiel der aktuellen Saison heißen die Ohrestädter diesmal den DBV Charlottenburg zu Gast. Der aktuelle Tabellendritte hat gegen die SBB Baskets noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. In diesem konnten nämlich die Wolmirstedter am Ende mit einem 96:99-Auswärtserfolg die Oberhand behalten.

Nach drei Siegen in Folge haben sich die SBB Baskets Wolmirstedt bereits drei Spieltage vor Saisonschluss den avisierten Klassenerhalt sichern können und scheinen im Saisonendspurt noch einmal richtig loslegen zu wollen. Besonders der Sieg gegen den Tabellenersten Tiergarten ISC 99 aus Berlin war mehr als nur eine Überraschung. Auf ein ähnlich gutes Spiel hoffen die Wolmirstedter nun auch in der anstehenden Partie gegen den DBV Charlottenburg. In der Hinrunde konnten die SBB’ler gegen die Charlottenburger nach mehreren knappen Niederlagen den lang ersehnten Sieg mit nach Hause nehmen. Nach einem packenden Spiel stand es am Ende 96:99.

Im Kader der Charlottenburger lassen sich gleich mehrere bekannte Namen finden. So ist Finn Göing mit 21,2 Punkten pro Spiel derzeit der fünftbeste Werfer der Liga und damit auch absoluter Top-Scorer seines Teams. Außerdem sammelte er bereits Erfahrung in der 1. Regionalliga beim aktuellen ProB-Ligisten SSV Lok Bernau. Auch der Name Schaffartzik lässt den Basketballfan hellhörig werden. Im Team der Berliner spielt der ehemalige ProA- und ProB-Spieler Kevin Schaffartzik, dessen Bruder Heiko aus der deutschen Nationalmannschaft der Basketballer nicht wegzudenken ist. Das Basketball-Gen lässt Kevin Schaffartzik mit 15,3 Punkten pro Spiel zum zweitbesten Spieler seiner Mannschaft werden. Spieler Milan Pesic engagiert sich außerdem bei ALBA Berlin als Jugendtrainer. Kai Zimmermann und Sebastian Pichelmayr sind nicht nur als Spieler aktiv und bekannt, sondern ebenso die Köpfe des deutschlandweiten Basketballmagazins BIG.

Die SBB Baskets Wolmirstedt werden voraussichtlich, wie im letzten Spiel gegen den Tiergarten ISC 99, auf ihren Top-Scorer Cory Hollaman verzichten müssen. Dieser bat den Verein schon vor der Partie gegen den Tabellenführer um Freistellung aus familiären Gründen um kurzfristig in seine Heimat zurückreisen zu können.

„Ein bisschen schade ist es schon das sich die Saison nun schon wieder dem Ende neigt. Wir sind in den letzten Wochen gut in Fahrt gekommen und wären auch nicht traurig darüber, in dieser Phase noch die eine oder andere Partie mehr zu absolvieren. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auch unsere Saison gemeinsam mit unseren Fans ausklingen zu lassen. Wir werden selbstverständlich alles geben um auch dieses Spiel zu gewinnen. Ich hoffe das die Halle noch mal so richtig voll wird, damit wir dann zusammen den Klassenerhalt feiern können“, so Cheftrainer Michael Opitz vor dem Spiel gegen den DBV Charlottenburg.

Die SBB Baskets Wolmirstedt empfangen am Samstag, den 01.04.2017 um 19:00 Uhr auf den DBV Charlottenburg in der Halle der Freundschaft in Wolmirstedt. Neben einem spannenden Spiel, erwarten die Zuschauer eine Halbzeitshow mit der Rogätz Drumline. Außerdem werden die Trikots der Spieler der SBB Baskets Wolmirstedt verlost. Weiterhin stellt die Colbitzer Heidebrauerei ab 18:30 Uhr ein 50 Liter Fass Freibier zur Verfügung. Beim Erreichen des Zuschauerrekords von 600 Fans, versprechen die SBB Baskets Wolmirstedt ein zweites Freibierfass als Dankeschön für die Unterstützung während der Saison 2016/17.

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2016/17: Linus Wascher, Steffen Rothkirch, Lachezar Karadzhov, Torsten Ramme, Max Brennecke, Pascal Wolfram, Rόbert Šturcel, Leonard Hildebrand, Carlo Böttger, Michael Opitz (Headcoach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.