Nachdem die SBB Baskets Wolmirstedt am vergangenen Sonnabend gegen das ALBA Berlin Basketballteam eine 98:83-Niederlage hinnehmen mussten, treffen die Wolmirstedter an diesen Sonnabend auf den nächsten Gegner im Kampf um den Klassenerhalt. Mit dem BBC 90 Köpenick gastiert am heutigen Samstag ein Team, dass den im Hinspiel stark dezimierten Baskets eine 92:75-Schlappe zufügte. Mit einem kompletten Kader und einer vollen Halle wollen die Ohrestädter Revanche an den Köpenickern nehmen und sich so einen weiteren Sieg im Kampf gegen den Abstieg erspielen.

Zum Hinrundenspiel gegen den BBC 90 Köpenick reisten die Baskets krankheits- und verletzungsbedingt mit nur sieben Spielern in die Bundeshauptstadt. Trotz personellem Engpass starteten die Ohrestädter gut in die Partie und machten es den gut besetzten Köpenickern nicht leicht. Doch im Laufe der Partie gingen den Baskets die Kräfte aus und so konnten sie eine Niederlage nicht mehr verhindern. Diesmal treten die Baskets in der Rolle des Gastgebers mit vollem Kader gegen die BBC’ler aus Berlin an und werden alles daransetzen als Sieger aus dieser Begegnung hervorzugehen. Doch dieses Vorhaben wollen die Mannen um Liga-Topscorer Marcus Roick natürlich versuchen zu verhindern. Roick ist mit 21,7 Punkten pro Partie nicht nur bester Punktesammler seines Teams, sondern aktuell auch der beste Werfer der gesamten Liga. Mit Ronny Strey und Jan Henke bekommt dieser auch noch weitere Unterstützung bei der Punktejagd. Seine Teamkameraden Strey und Henke erzielen mit 16,5 und 11,4 Punkten pro Spiel ebenfalls durchschnittlich zweistellige Werte und machen das Team deshalb umso gefährlicher. Mit zwei Siegen aus bislang 14 Partien stehen die Bundeshauptstädter zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz aber schon der Sieg im Hinspiel zeigte zu was das Team aus dem Südosten Berlins im Stande ist. Dass die Wolmirstedter die Niederlage aus dem Hinspiel nicht auf sich sitzen lassen wollen, das sollte jedem klar sein. Dabei wird es vor allem darauf ankommen ob man es schafft die sehr anfällige Defensive des Kontrahenten erneut vor Probleme zu stellen. Mit 91,6 Punkten pro Spiel kassiert der BBC so viele Punkte wie kein anderes Team in der Liga und außerdem auch insgesamt neun mehr als die SBB Baskets.

„Jeder unserer Jungs weiß, was die Stunde geschlagen hat. Die Tabelle ist so eng wie noch nie und wir wollen und müssen gerade gegen unsere direkten Konkurrenten punkten. Dass wir das können haben wir schon vor zwei Wochen gegen Stahnsdorf gezeigt und wenn wir mit der gleichen Intensität wie auch letzte Woche gegen ALBA spielen dann bin ich guter Dinge, das wir gemeinsam mit unseren Fans auch den nächsten Sieg bejubeln können.“, so Cheftrainer Michael Opitz im Vorfeld des Spiels.

Die Partie der SBB Baskets Wolmirstedt gegen den BBC 90 Köpenick findet am Samstag, den 04.02.2017 um 19.00 Uhr in der „Halle der Freundschaft“ in Wolmirstedt statt.

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2016/17: Christian Arndt, Max Brennecke, Carlo Böttger, Leonard Hildebrand, Cory Hollaman, Lachezar Karadzhov, Patrick Manifold, Torsten Ramme, Steffen Rothkirch, Robert Sturcel, Linus Wascher, Pascal Wolfram, Michael Opitz (Trainer), Dirk Uhlemann (Co-Trainer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.