SBB Baskets empfangen Nashörner aus Halle

Nachdem die SBB Baskets am vergangenen Wochenende auswärts bei der BG 2000 Berlin ihren Aufstieg in die 1. Regionalliga Nord perfekt gemacht haben, läuft das Team von Michael Opitz am kommenden Samstag, den 17.03.2018 um 19:00 Uhr wieder auf heimischen Parkett auf. Zu Gast ist der derzeitige Tabellenfünfte, die USV Halle Rhinos. Erst im Februar waren die Nashörner im Rahmen des Final Four 2018 zu Gast in der „Halle der Freundschaft“. Hier trafen sie jedoch nicht auf die Wolmirstedter, sondern teilten sich am Ende den dritten Platz mit den Aschersleben Tigers. Das letzte Zusammentreffen der Wolmirstedter und der Hallenser fand in der Hinrunde der laufenden Saison statt und endete mit einem 84:56-Auswärtssieg für die SBB Baskets.

Die Gäste des kommenden Wochenendes konnten in der laufenden Saison bereits 13 Spiele für dich entscheiden. Dagegen stehen acht Niederlagen. So konnten die Rhinos weder das Hin- noch das Rückrundenspiel gegen den Tiergarte ISC 99 für sich entscheiden. Hinzu komme Misserfolge gegen die BG 2000 Berlin, den RSVE Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf II, den SSC Südwest, den USV Potsdam und zuletzt gegen die BBC White Devils Cottbus. Die Nashörner reisen mit einer Negativserie von fünf verlorenen Spielen in die Ohrestadt und aus Sicht der SBB Baskets Wolmirstedt, kann diese Serie ruhig noch ein weiteres Spiel anhalten.

In der Hinrundenbegegnung beider Teams dominierten die Wolmirstedter von Anfang an, wobei sich die Nashörner im Laufe der Partie besser ins Spiel fanden und sich zu einem ebenbürtigen Gegner entwickelten. Nach einem 24:13-Viertelergebnis, verkürzten die Hallenser dann bis zur Halbzeit auf 39:30. Den Schwung des zweiten Viertels konnten die Gastgeber über die Halbzeitpause retten und so legten sie den besseren Start ins dritte Viertel hin. Zwar meldeten sich die Baskets bald wieder zurück ins Spiel, doch die Rhinos kämpften unbeeindruckt weiter und kamen bis auf 51:47 an die Baskets heran. Durch die Freiwurfschwäche des USV Halle ließen diese jedoch wichtige Chancen ungenutzt und so endete das dritte Viertel 57:47 für die Baskets. In den letzten zehn Spielminuten spielten die SBB’ler dann ihre ganze Erfahrung aus und legten einen 27:9-Lauf auf das Parkett der Sporthalle in der Robert-Koch-Straße. Die SBB Baskets Wolmirstedt nutzten ihre Freiwürfe, stoppten die Hallenser immer wieder erfolgreich und setzten sich in den letzten Spielminuten wieder klar ab. Das Spiel endete mit einem deutlichen 84:56-Sieg für die SBB Baskets Wolmirstedt.

„Mit dem Sieg gegen die BG 2000 Berlin am letzten Wochenende haben wir unser großes Ziel deutlich vor Ende der Saison erreicht und können nun total befreit aufspielen. Dennoch wollen wir natürlich jedes der kommenden vier Spiele mit dem gleichen Fokus wie auch die letzten 22 Spiele angehen und im besten Fall bis zum Ende der Saison ungeschlagen bleiben.“, so Cheftrainer Michael Opitz vor dem Sachsen-Anhalt Derby gegen die USV Halle Rhinos.

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2017/18: Lachezar Karadzhov, Augustas Pampikas, Nico Adamczak, Acha Njei, Femi Oladipo, Steven Monse, Pascal Wolfram, Carlo Böttger, Aron Thorell-Walker, Karl Potratz, Linus Wascher, Torsten Ramme, Leonard Hildebarnd, Michael Opitz (Headcoach)