Mit zwölf Siegen und damit ungeschlagen, beendeten die SBB Baskets Wolmirstedt die Hinrunde der 2. Regionalliga Ost. Nun, nach einer kurzen Pause über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel starten die Wolmirstedter in die entscheidende Rückrunde. Gleich zum Auftakt steht ein schwieriges Spiel bevor. So reisen die SBB Baskets Wolmirstedt am Sonnabend, den 13.01.2018 zum direkten Verfolger, dem Tiergarten ISC 99 nach Berlin. Im Hinrundenspiel siegten die Baskets zwar in der „Halle der Freundschaft“ mit 60:43, doch das Team aus der Bundeshauptstadt ist bisher ohne Niederlage in eigener Halle.

Mit einem Heimspiel gegen den Tiergarten ISC starteten die SBB Baskets Wolmirstedt in die aktuelle Spielzeit. Vor ca. 700 Zuschauern siegten die neuformierten Baskets unter Headcoach Micheal Opitz gegen den Tabellenersten des Vorjahres. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel, führten die Baskets bereits knapp mit 16:13. Das zweite Viertel stand anfangs weiterhin im Zeichen der Wolmirstedter. So sammelte das Team zwölf Punkte, bevor sie von den Berlinern gestoppt werden konnten. Diese setzten zur Halbzeit hin jedoch zur Aufholjagd an, ergatterten sich Freiwürfe und verteidigten ihren Korb erfolgreich. Zur Halbzeit ging es für beide Teams mit 33:30 in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nutzte das Team des Tiergarten ISC 99 schnell seine Chance und schloss auf 35:35 auf. Jedoch hielten die Gastgeber dagegen. Durch verschenkte Freiwürfe und erfolglose Angriffe auf Seiten der Gäste konnten die SBB Basketes Wolmirstedt ihren Vorsprung bis Ende des dritten Viertels auf 48:37 ausbauen. Auch im letzten Viertel fand der Vorjahresmeister kein Mittel mehr gegen das Wolmirstedter Team. So sammelten die Baskets weitere zwölf Punkte, während der Tiergarten ISC 99 nur noch zwei Mal unter den Korb der Gastgeber kam. Das Spiel endete vor einem tobenden Publikum mit 60:43 Punkten für die SBB Baskets Wolmirstedt. Top Scorer der Partie war Baskets-Spieler Nico Adamzcak (17), gefolgt von Teamkollege Augustas Pampikas (13). Zwölf Mal traf TISC’ler Christophe Papelian.

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2017/18: Lachezar Karadzhov, Augustas Pampikas, Nico Adamczak, Acha Njei, Femi Oladipo, Steven Monse, Pascal Wolfram, Simon Obi, Carlo Böttger, Karl Potratz, Linus Wascher, Torsten Ramme, Michael Opitz (Headcoach)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.