SBB Baskets Wolmirstedt empfangen TSG Bergedorf

SBB Baskets Wolmirstedt empfangen TSG Bergedorf

Die SBB Baskets Wolmirstedt hatten in den vergangenen zwei Wochen mit drei Auswärtsspielen ein straffes Programm, dass sie optimal absolviert haben. Mit drei Auswärtssiegen, zwei Heimsiegen und einer Niederlage stehen die Baskets Wolmirstedt nach sechs Spieltagen als Aufsteiger an der Tabellenspitze der 1. Regionalliga Nord. Am kommenden Sonnabend, den 20.10.2018 empfangen die Wolmirstedter um 18:30 Uhr die TSG Bergedorf in der Halle der Freundschaft und wollen den heimischen Fans einen weiteren Sieg liefern.

Das Team der TSG Bergedorf hat bisher ein Spiel weniger auf dem Konto als die Wolmirstedter und stehen mit drei Siegen und zwei Niederlagen aktuell auf dem sechsten Tabellenrang. Ihren ersten Sieg sicherten sich die Hamburger als Gäste von Rasta Vechta am ersten Spieltag. Doch dann folgte ein Auf- und Ab. Gleich das zweite Saisonspiel brachte für die TSG‘ler die erste Auswärtsniederlage. Mit 80:56 unterlag die TSG Bergedorf deutlich den BBC Rendsburg Twisters. Gegen die Aschersleben Tigers BC gewann das Team aus Hamburg zu Hause deutlich mit 86:60. Zu Gast bei den MTB Baskets Hannover/Langenhagen musste sich die Mannschaft mit 91:71 geschlagen geben. Aus der Partie gegen ALBA Berlin am vergangenen Sonnabend konnte der TSG Bergedorf sich dann über einen weiteren Sieg freuen. Im bevorstehenden Spiel gegen die SBB Baskets Wolmirstedt soll das Muster nun durchbrochen werden und ein weiterer Sieg her. Doch auch die Baskets Wolmirstedt möchten ihren Fans in der Halle der Freundschaft einen Erfolg liefern.

Den Kampf um den Sieg in der Halle der Freundschaft wird die TSG Bergedorf mit starken Spielern mit Erfahrungen aus höheren Ligen bestreiten. So werden aller Voraussicht nach, Joscha Kolnisko, Steffen Kiese und Markus Timm ihre Spielerfahrung aus der BBL, ProB und der ProA aufs Parkett bringen. Auch die Youngsters Gian Lucca Facchini und Yngve Jentz werden es den Baskets vor heimischer Kulisse nicht zu einfach machen wollen.

Bergedorf ist eine körperlich große Mannschaft, die viele erfahrene Spieler in ihren Reihen hat. Sie verfügen über viele gute Drei-Punkte-Werfer, die es zu verteidigen gilt“, sagt Head-Coach Ralf Rehberger.

SBB Baskets Wolmirstedt 2018/19: William Darouiche, Tim Decker, Julius Stahl, Patrick Teka, Philipp Lieser, Pascal Wolfram, Linus Wascher, Dino Erceg, Garrett Jefferson, Fall Elhadji Malick, Isaac Mourier, Ralf Rehberger (Head-Coach), Eiko Potthast (Co-Trainer), Marius Gumpert (Co-Trainer)