SBB Baskets Wolmirstedt siegen nach umkämpfter Partie

SBB Baskets Wolmirstedt siegen nach umkämpfter Partie

Nach dem knappen Auswärtssieg gegen den Vfl Stade (75:71), konnten die SBB Baskets Wolmirstedt am Sonntagnachmittag ein umkämpftes 102:94 gegen die TSV Neustadt temps Shooters sichern. Durch diesen Heimsieg, bleiben die Ohrestädter Tabellenführer in der 1.Regionalliga Nord und bauen ihre Siegesserie von nun 7 Siege in Folge weiter aus.

Arvydas Gydra konnte sich erstmals dem heimischen Publikum beweisen. Er überzeugte, mit dem meisten Punkten bei den Baskets. Genauso überzeugt hat Garret Jefferson der nach einer Spielpause auch wieder im Kader stand. So konnte Head-Coach Ralf Rehberger aus sein Team personell voll ausschöpfen.

Die SBB Baskets Wolmirstedt gingen, motiviert von dem heimischen Publikum, mit folgender Starting-Five ins Spiel: Dino Erceg, Philipp Lieser, Garrett Jefferson, Julius Stahl und Tim Decker.

Die TSV Neustadt temps Shooters begannen das Spiel mit: Brandon Roberts, Simion Habtemichael, Mubarak Salami, Laurent Falmagne und Rishi Kakad.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen aus Neustadt. Sie konnten sich nach zwei Minuten eine vier Punkte Führung sichern. Jedoch hielt diese nicht lang und die Baskets erobern schon eine Minute später die Führung. Diese konnten sie auch bis zum Ende des ersten Viertel beibehalten, mit einem Punktestand von 29:23.

Nach der ersten Viertel Pause, war die Partie ein offener Schlagabtausch beider Teams. Keiner der beiden schaffte es, sich eine hohe Führung zu erspielen. Bis 4 Minuten vor der Halbzeit. Nach einen Korbleger von Julius Stahl, hatten sich die Wolmirstedter einen Vorsprung von 45:37 erarbeitet. Davon haben sich die Gäste aber nicht beeindrucken lassen. So waren diese nach einen 3 Punkte Wurf von Simion Habtemichael mit 47:44 wieder in Reichweite. Das Team vom der Ohre rappelt sich aber nochmal auf und konnten am Ende der ersten Halbzeit mit einen 10 Punkte Polster (57-47) in die Halbzeit gehen.

Das dritte Viertel ist, wie sich in den letzten Spielen gezeigt hat, das stärkste Drittel der Baskets Wolmirstedt. Doch dies sollte dieses mal anders laufen. Am Anfang konnten die Ohrestädter, nach einem 3 Punkte Wurf von Tim Decker, ihren Vorsprung ausbauen. Doch dann nahmen die Neustädter das Spiel in die Hand. Nach einem 13-2 Lauf für die Gäste, stand es auf einmal 64:64. Das Spiel nun innerhalb von 4 Minuten wieder völlig offen. Doch die Mannschaft aus der Börde schafft es wieder aus ihrem Spieltief heraus. Sie nutzten ihr Chancen und lagen am Ende des 3 Viertels mit 74:69 wieder vorne.

Im letzten Viertel, ließen die Wolmirstedter nun nichts mehr anbrennen und konnten immer ein kleines Punktepolster halten. Als Tim Decker die 100-Punkte Marke 30 Sekunden vor dem Ende knackt, war die Freude in der Halle darüber und über den sehr wahrscheinlichen Sieg, sehr groß. Nach einem zum Schluss sehr emotionalen Spiel, sicherten sich die SBB Baskets Wolmirstedt einen 102-94 Heimsieg.

Mit 18 Punkten konnte Arvydas Gydra den heimischen Fans gleich mal seine Erfahrung beweisen. Außerdem punkteten Garret Jefferson (18) Julius Stahl (15) und Philipp Lieser (15) zweistellig für die Ohrestädter. Der Spieler mit den meisten Punkten kam jedoch aus den Reihen der Neustädter. Mubarak Salami überzeugte mit 27 Punkten.

Head-Coach Ralf Rehberger sagte zu diesem packenden Heimspiel: „Wir haben ein attraktives und sehr unterhaltsames Spiel mit hohem Tempo von beiden Teams gesehen. Wann immer wir defensiv Zugriff auf das Spiel hatten, haben wir es auch bestimmt. Deshalb sind wir mit dem Sieg gegen einen guten Gegner zufrieden. Aber wir haben auch aufgezeigt bekommen, worin wir uns weiterhin verbessern müssen“.

Die SBB BASKETS 2018/2019: Dino Erceg (2), Phillip Lieser (15), Isaac Mourier (11), Arvydas Gydra (8), Garret Jefferson (18), William Darouiche (2), Julius Stahl (15), Pascal Wolfram, Tim Decker (9), Patrick Teka (8), Linus Wascher (9), Ralf Rehberger (Head-Coach), Eiko Potthast (Co-Trainer), Marius Gumpert (Co-Trainer)