Nach dem Auswärtssieg gegen die White Devils Cottbus am vergangenen Sonntag müssen sich die SBB Baskets Wolmirstedt am morgigen Sonnabend, den 26.11.2016 erneut als Gastgeber beweisen. Zu Gast wird das Team der BG Zehlendorf und somit der aktuelle Tabellenvierte der 2. Regionalliga Ost sein. Im achten Saisonspiel wartet also erneut ein harter Brocken auf die SBB Baskets. Tip-off ist wie gewohnt um 19:00 Uhr in der Halle der Freundschaft. Für die, hoffentlich zahlreichen, Fans ist die Halle bereits ab 18:00 Uhr geöffnet.

Schon der Blick auf die aktuelle Tabelle macht deutlich, dass die BG Zehlendorf sicher alles andere als ein angenehmer Gast für die Wolmirstedter werden wird. Die Basketballgemeinschaft ist derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und mit fünf Siegen und drei Niederlagen zwar nicht so gut in die Saison gestartet wie im Vorjahr, trotzdem ist man in der Hauptstadt sicher nicht ganz unzufrieden mit dem Saisonstart. Gewinnen konnte man bisher auswärts gegen den RSVE Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf II (73:60), gegen den BBC Köpenick und die BBC White Devils Cottbus mit jeweils deutlichen 100:52 und 93:52. Vor heimischer Kulisse schickten die Zehlendorfer ihre Gäste von ALBA Berlin II mit 64:59 vom Parkett und siegten ebenso gegen den DBV Charlottenburg mit 93:57. Niederlagen mussten die Zehlendorfer gegen den SV Empor Berlin (58:65), Tiergarten ISC 99 (60:68) und die USV Halle Rhinos (63:65) hinnehmen.

Der Kader der Bundeshauptstädter ist im Großen und Ganzen sehr ausgeglichen. Mit dem bundesligaerfahrenen Christoph Tetzner haben die Zehlendorfer allerdings auch einen Ausnahmekönner in Ihren Reihen. Der 35-jährige, welcher schon für den BBC Bayreuth, die BG Göttingen, den Mitteldeutschen BC und die Crailsheim Merlins auf Korbjagd ging steuert nicht nur durchschnittlich 21,4 Punkte zum Erfolg seines Teams bei und ist somit Topscorer der Mannschaft, sondern hilft auch den jüngeren im Team mit seiner Erfahrung enorm weiter. Neben Tetzner sind auch Nils und Benjamin Sommer, welche zusammen 20,8 Punkte pro Partie erzielen, sowie Hubert Krawczyk (11,8) wichtige Stützen des Teams. Aber vor allem auch in der Breite ist die Mannschaft gut aufgestellt. Nach den vier Leistungsträgern gibt es insgesamt sieben Spieler, welche im Schnitt fünf oder mehr Punkte für die BG Zehlendorf erzielen.

Coach Michael Opitz zum bevorstehenden Spiel: „Der Sieg in der letzten Woche war extrem wichtig für uns. Nach drei Spielen ohne Sieg ist es für eine Mannschaft immer wichtig auch ein Erfolgserlebnis einzufahren. Dieses haben wir jetzt und können so etwas selbstbewusster in die Partie gehen. Mit dem Vertrauen in die eigene Stärke und einem guten Game-Plan wollen wir uns auch heute eine gute Ausgangsposition verschaffen um am Ende wieder die Chance auf den Sieg zu haben. Man merkt dem Team an, dass es Woche für Woche weiter an Stabilität gewinnt und diesen Trend wollen wir fortsetzen!“

 

Die SBB Baskets Wolmirstedt 2016/17: Marcel Albrecht, Linus Wascher, Steffen Rothkirch, Lachezar Karadzhov, Torsten Ramme, Christian Arndt, Max Brennecke, Markus Hißnauer, Pascal Wolfram, Rόbert Šturcel, Ignas Sijanas, Patrick Manifold, Cory Hollamon, Michael Opitz (Headcoach), Dirk Uhlemann (Assistenz-Coach).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.