Kampfgericht

Kein Spiel ohne Kampf- und Schiedsgericht. Damit in unserem Verein der Spielbetrieb so reibungslos wie möglich geplant und durchgeführt werden kann, ist es wichtig, dass ein jedes Vereinsmitglied seinen Teil zur Organisation und Durchführung beiträgt.

In der Saison 2022/23 ist aus diesem Grund jedes Team, welches am Spielbetrieb teilnimmt, gleichzeitig für ein anderes in der Verantwortung ein vollständiges Kampfgericht bei deren Heimspielen zu stellen. Die aktuellen Verantwortlichkeiten sehen derzeit wie folgt aus:

Das Team der U16 ist verantwortliche für das Kampfgericht bei U18-Heimspielen

Das Team der U18 ist verantwortliche für das Kampfgericht bei Herren-Heimspielen

Das Team der Herren ist verantwortliche für das Kampfgericht bei U16-Heimspielen

Ein vollständiges Kampfgericht besteht aus Zeit-&Punkt-Nehmer, 24-Sekunden und Führung des Spielberichtsbogens. Das jeweilige Kampfgericht ist jeweils SPÄTESTENS 30 Minuten vor Tipp-Off in der Halle und einsatzbereit. Für die Besetzung und Terminübersicht ist die jeweilige Mannschaft selbst verantwortlich. Alle Spieltermine unserer Teams sind unter folgendem Link einsehbar: Baskets-Spielplan


Spielberichtsbogen – „Anschreiben“

Im nachfolgenden Video wird innerhalb von 15 Minuten das korrekte Ausfüllen des Spielberichtsbogens erklärt. JEDES Vereinsmitglied ist dazu aufgefordert, sich dieses Video anzusehen und den Inhalt zu erfassen, um seinen Teil zum Kampfgericht leisten zu können. Darüber hinaus findet ihr unter folgendem Link eine Ausfüllhilfe als Übersicht zum Spielberichtsbogen

Zu JEDEM Heimspiel bieten wir als Verein die Möglichkeit, das Führen des Spielberichtsbogens zu üben. Hierfür holt ihr euch vom Kampfgericht am Spieltag einen Spielberichtsbogens, setzt euch an einen separaten Tisch und schreibt das Spiel einfach mit. Die Auswertung erfolgt anschließend beim nächsten Training oder noch vor Ort.


Das ist Vereinsleben

Das Wesen eines jeden gesunden Vereins liegt darin, dass jedes Mitglied Teil einer großen Gemeinschaft ist. Dem entsprechend bitten wir jedes Mitglied, neben den eigenen sportlichen Ambitionen auch die Unterstützung anderes Vereinsmitglieder und -Teams aktiv zu leben.

„Viele Hände machen leichte Arbeit und verhindern so, dass das Engagement weniger ausgenutzt und überstrapaziert wird“

– liebe Grüße, Toni Kohlmeyer (Vereinsvorsitzender)